Gut ausgerüstet für jede Weinregion

Vorbereitung ist alles.

Ob steile Hänge in der Südsteiermark, wilde Weiten im Seewinkel oder der Eisenberg. Wer gut vorbereitet ist, hat sicherlich mehr Spaß. Das aller Wichtigste, haben Sie immer eine Weinlandkarte von Wege zum Wein dabei. Nicht nur, weil wir die Herausgeber sind, sondern weil man sich in den meisten Gebieten einfach nicht auf das Navigationssystem verlassen kann. Egal ob im Auto oder am Handy. Da kann es schnell passieren, dass Sie sich hoffnungslos verfahren. Nur mit einer Karte können Sie das ganze Gebiet auf einen Blick erkennen.

 

Gutes Schuhwerk ist Pflicht und Socken mit Sandalen sind absolut tabu. 😉

 

Man denkt oft nicht daran, aber viele Weinbaugebiete grenzen an das Ausland. Da ist es vorteilhaft einen Reisepass dabei zu haben. Nicht nur um unangenehme Situationen zu vermeiden, sondern weil es sich vielleicht lohnen kann, einen Blick über die Grenzen zu riskieren.

 

Mit einem Fernglas lassen sich Dinge beobachten, die man mit dem freien Auge nicht erkennt. Hier lohnt sich oft ein Blick.

 

Sie sollten immer eine Decke im Auto haben. Seien Sie spontan. Egal wo Sie sind, werfen Sie sich auf eine Wiese oder in den Weingarten und genießen Sie die Natur.

 

Sollte Sie ein wenig empfindlich sein, empfehlen wir auf jeden Fall etwas gegen Sodbrennen einzupacken. Viel Essen und viel Wein kann ein wenig auf den Magen schlagen. Kopfschmerztabletten können auch nicht schaden, vielleicht erwischt man das eine oder andere Achterl zu viel.

Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin