Restzuckergehalt

Süßweine haben einen Restzuckergehalt von mehr als 45 Gramm. Zwischen 18 und 45 Gramm, bezeichnet man Weine als lieblich.

Alkoholgehalt

Bei trockenen Weinen liegt er meist zwischen 12 und 14 Prozent. Je süßer, umso weniger Alkohol aber dafür mehr Zucker.

Von Zucker zu Alkohol

In der Traube befinden sich natürlicher Zucker: Fruchtzucker und Traubenzucker. Bei der alkoholischen Gärung verändern sie sich zu Alkohol. Süßweine entstehen, wenn man die Gärung früher abbricht, bevor zu viel Zucker in Alkohol umgewandelt wird.

www.wegezumwein.com