fbpx
wzw weinkonsum V7

Welche Weine trinkt man in Österreich?

Die geografische Lage von Österreich ist einer der wichtigsten Faktoren für die einzigartige Qualität unserer österreichischen Weine. Das Klima, die Böden und die Lage in Zentrum Europas machen unsere Weingüter so einzigartig. Kein Wunder, dass in Österreich eine Fläche von 47.721 ha für den Weinbau genutzt wird. Auf den Rebböden werden vor allem Weißwein- Rebsorten angebaut. Am weitesten verbreitet ist hier unser beliebter Grüner Veltliner. Ob Weintrinker oder nicht, diesen Namen hat jeder schon mal gehört denn wo es Wein in Österreich zu kaufen gibt, findet man sicherlich diese Rebsorte jedes Mal. Rotwein hingegen hat hierzu Lande eine deutlich kleinere Rebfläche. Blauer Zweigelt ist unter den Rotweinen der am häufigsten angebaute. Laut Statistik Austria wurde zwischen 2005 und 2020 in Österreich rund 2,5 Mio. hl Wein konsumiert.

In Vorarlberg ist der am häufigsten getrunkene Wein der Welschriesling. In Kärnten sind die beliebtesten Rebsorten Burgunderweine wie etwa Chardonnay Weißburgunder und Grauburgunder. In Wien wird am meisten, etwa 60%, Grüner Veltliner getrunken. Gefolgt von Riesling und Chardonnay. Seit 1983 hat sich der Weinkonsum der Österreicher, kaum deutlich verändert. Er ist weder viel gestiegen noch gesunken über die Jahre.

Auch wenn Österreich, unter anderem, für seinen Weinbau und optimalen Rebböden und Voraussetzungen für einen guten Wein bekannt ist, hat eine Studie gezeigt, dass bei uns trotz all dem mehr Bier konsumiert wird. Wein kommt knapp danach.Tatsächlich konsumieren Österreicher das meiste Bier in Europa!

Weingüter aus der Region